BUNDjugend Hessen  

Danni bleibt! Aktionswochenende für den Erhalt des Dannenröder Waldes

Datum: 03.10.2020 - 04.10.2020
Ort: Dannenrod und Umgebung

Mitten in der Klimakrise einen alten, gesunden Mischwald für eine Autobahn roden? Nicht mit uns!

Bist du auch so wütend darüber, dass der hessische Dannenröder Wald, der Danni, ein einzigartiges Ökosystem für den Bau einer Autobahn und damit einer veralteten Verkehrspolitik geopfert werden soll? Dann schließe dich unserem Protest an!

1. Komm in den Dannenröder Wald!

Am 1. Oktober beginnt die Rodungssaison. Schon jetzt versucht die Polizei, die Aktivist*innen, die den Dannenröder Wald besetzt halten, zu räumen. Kurz vor Beginn der Rodungssaison ist es umso wichtiger, dass möglichst viele Menschen im Wald sind und deutlich machen: Wir werden diesen Wald schützen! Und wir stehen solidarisch an der Seite der Waldbewohner*innen.
Für alle, die nicht in ein Baumhaus ziehen können oder wollen, wird es am Wochenende um den 3./4. Oktober verschiedene Demos in der Gegend geben:

  • Am Samstag, 3. Oktober, wird es eine Fahrraddemo von Kassel in den Dannenröder Wald geben. Die 89 km lange Demo führt unter anderem über die Autobahn A49, für deren Weiterbau der Danni gerodet werden soll. Es gibt verschiedene Zwischenkundgebungspunkte, wo Menschen sich der Demo anschließen können. Startpunkt in Kassel: 9 Uhr.
  • Am Sonntag, 4. Oktober organisiert der BUND gemeinsam mit anderen Umweltverbänden eine Corona-konforme Demo mit Kundgebung in Dannenrod, mit der anschließenden Möglichkeit zu Waldspaziergängen. Startpunkt der Demo: 12 Uhr.

Du hast Zeit und Lust, am Wochenende des 3./4. Oktober in den Dannenröder Wald und/oder zu einer der Demos zu fahren? Dann melde dich gern bis Sonntag, 27.09., bei der BUNDjugend carla.noever@bundjugend.de. Wir versuchen, Schlafplätze vor Ort und in der Region zu organisieren, gemeinsam mit der Bundesebene Vernetzungsstrukturen für alle BUNDjugend-Aktiven zu schaffen und soweit möglich bei der Anreise zu unterstützen. Da alles sehr kurzfristig ist, können wir noch nichts versprechen, aber wir würden euch gerne bestmöglich bei eurem Protest im und für den Dannenröder Wald helfen!

Wir empfehlen dir, dich direkt bei uns anzumelden, wenn du einen Übernachtungsplatz brauchst (s. unten).

2. Du kannst nicht in den Wald kommen? Organisiere eine #DanniBleibt-Aktion bei dir vor Ort!

Die Autobahn A49 soll den Dannenröder Wald in zwei Hälften schneiden und würde im Ökosystem langfristige Schäden hinterlassen. Mit dem Weiterbau der A49 ist das Bauunternehmen STRABAG beauftragt. Die STRABAG, eins der größten Bauunternehmen Europas, will noch in diesem Jahr Fakten schaffen und mit dem Dinosaurierprojekt beginnen. Statt gemeinsam an einer zukunftsfähigen Mobilitätswende zu arbeiten, baut die STRABAG lieber Autobahnen und heizt so die Klimakrise weiter an. Geht’s noch?! STRABAG, übernehmt Verantwortung! Stoppt den Bau der A49!

Deswegen rufen wir zu bundesweiten #DanniBleibt-Aktionen vor STRABAG-Firmensitzen auf.

1.) Malt Schilder und Banner und organisiert eine Foto-Aktion oder eine kleine (Corona-konforme) Kundgebung vor einem Firmensitz der STRABAG. Im ganzen Bundesgebiet ist die STRABAG mit Firmensitzen vertreten. Vielleicht auch in eurer Stadt? Checkt hier die Karte!

Mögliche Sprüche könnten sein:

  • Danni bleibt!
  • Wald statt Asphalt!
  • Baut Fahrradwege statt Autobahnen!
  • Keine A49!
  • STRABAG: Danni schützen, Klima retten!
  • Autokorrektur
  • SonstKommIch
  • Baurecht ist keine Baupflicht!
  • Klimaschutz statt Straßenbau

2.) Postet Fotos von euren Aktionen mit den Hashtags #DanniBleibt, #WaldStattAsphalt und #KeineA49. Schickt eure Fotos gern auch an: presse@bundjugend.de

3.) Ihr wollt Presse zu eurer Foto-Aktion einladen und wisst nicht wie? Ihr braucht für eure Aktion Hintergrundinfos zum Danni? Oder ihr fragt euch, wie eine Corona-konforme Aktion aussehen könnte? Wenn ihr eine #DanniBleibt-Aktion in eurer Stadt oder eurem Landesverband organisieren wollt und Unterstützung braucht, dann meldet euch gern in der Bundesgeschäftsstelle der BUNDjugend bei Carla: carla.noever@bundjugend.de

Lasst uns aus ganz Deutschland Solidaritäts-Grüße in den Danni schicken und deutlich machen, dass wir den Dannenröder Wald nicht für eine Mobilitätsweise von vorgestern aufgeben werden!

Bis dahin oder um deine Freund*innen für eine Aktion zu überzeugen, lies einfach mal den Bericht von „Robin H.“ aus dem Danni oder schau dir diesen phänomenalen Poetry-Beitrag an, der die Situation in 3 kurzweiligen Minuten zusammenfasst.

Aktuell können wir folgende Übernachtungsplätze in der Region anbieten:

Gießen – einfaches Quartier mit Matratzen, ohne Dusche, in zentraler Lage (10 Plätze)

Lahnau/Atzbach – einfaches Quartier mit Matratzen (4-5 Plätze)

Marburg, Nähe Bahnhof (belegt)

Für alle Quartiere gilt: bitte Schlafsack und evtl. Isomatte mitbringen. Genaue Infos erhältst du nach Anmeldung.

Anmeldung Danni

  • Zum Schutz vor Spam bitten wir dich, die angezeigte Aufgabe zu lösen. Sollte die Aufgabe nicht verständlich sein, kannst du über das kleine "Neu-laden"-Symbol unten links in der Aufgabe eine neue anfordern.